Nachhaltigkeit in der
SPAETER Gruppe.

Wir handeln überlegt und nachhaltig und
haben künftige Generationen stets im Blick.


Nachhaltigkeit ist der Kern unseres Wertegerüsts.

Für uns als familiengeführtes Unternehmen bildet die Nachhaltigkeit unseres unternehmerischen Handelns eine bereits seit Generationen gültige Selbstverständlichkeit. Wir sehen uns den durch die UN formulierten 17 Nachhaltigkeitszielen verpflichtet. Von diesen ausgehend formulieren wir klare Vorgaben, an denen wir unser tägliches Handeln in den Dimensionen Mensch, Umwelt und Gesellschaft konsequent ausrichten.

 


Ankerpunkte der SPAETER Nachhaltigkeitsstrategie.


Mensch.

Die Verantwortung für den Menschen steht für uns im Mittelpunkt. In unserem betrieblichen Alltag setzen wir höchste Standards im Arbeits- und Gesundheitsschutz um. Wir respektieren die Vielfalt der Menschen und treten für deren Chancengleichheit ein.

 


Umwelt.

Wir setzen uns aktiv für den Umwelt- und Klimaschutz ein. Knappe natürliche Ressourcen verwenden wir sparsam und sorgen für deren Wiederverwertung. Soweit der Anfall von Gift- und Gefahrstoffen nicht vermieden werden kann, stellen wir die sachgerechte Entsorgung sicher. Der Menschheitsaufgabe „Milderung des Klimawandels“ stellen wir uns bereits heute in verschiedenen Projekten zur Vermeidung direkter Emissionen im Leistungsprozess (sog. „Scope 1“-Emissionen) sowie indirekter Emissionen aus dem Energiebezug (Scope 2). Dazu werden wir zeitnah konkrete Reduktionsziele formulieren. In unserem Handelsgeschäft streben wir Partnerschaften mit Herstellern an, die perspektivisch auf die Reduktion, Kompensation oder gänzliche Vermeidung von Treibhausgasemissionen entlang der gesamten Wertschöpfungskette (Scope 3) ausgerichtet sind. Unserer Ambition als Problemlöser entsprechend wollen wir die bedarfsgerechte Versorgung unserer Kunden auch mit „grünem Stahl“ und emissionsarm erzeugten Metallerzeugnissen sicherstellen.

 


Gesellschaft.

Unsere Verpflichtung zu gesellschaftlich verantwortungsvollem Handeln und „Compliance“ haben wir verbindlich für alle Unternehmen und Mitarbeiter im Verhaltenskodex der SPAETER Gruppe definiert. Dieser bereits seit Jahren etablierte und laufend aktualisierte „Code of Conduct“ ist nicht verhandelbarer Bestandteil der Unternehmensstrategie „Wir sind CARL SPAETER“. Seine Einhaltung wird laufend überwacht und etwaige Verstöße streng sanktioniert.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Der „Code of Conduct“ der SPAETER Gruppe. Leitlinie unseres Handelns und nicht verhandelbar.

Hinweise unserer Geschäftspartner, Mitarbeiter oder von Dritten können uns helfen, Verstößen frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Nach oben